Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz
Neurologie

Neurologie

In der Neurologie werden Erkrankungen des zentralen Nervensystems, z. B. Schlaganfall, Schädel-Hirn-Verletzungen, Querschnittslähmungen oder Multiple Sklerose behandelt. Diese weisen in der Regel komplexe Störungsbilder auf.

Inhalt dieser ergotherapeutischen Behandlung

  • Aufbau, Erhalt und Förderung physiologischer/funktioneller Bewegungen und Fertigkeiten, z. B. Koordination, Grob- und Feinmotorik, sensorische Wahrnehmung
  • Entwicklung und Förderung der sozio-emotionalen Fähigkeiten, unter anderem in den Bereichen der emotionalen Steuerung, der Antriebsminderung, der Entwicklung eines Störungsbewusstseins, der Affekte oder der Kommunikation
  • Ausgleich und Verminderung der Folgen von neuropsychologischen Defiziten in den Bereichen Aufmerksamkeit, Konzentration, Merkfähigkeit, Gedächtnis oder Lese-Sinn-Verständnis
  • Anregungen zu mehr Eigenständigkeit und Initiative sowie Anpassung an die Realität
  • Erarbeiten von Handlungskompetenzen im Hinblick auf eine persönliche, häusliche und berufliche Selbstständigkeit, 
    z. B. Training von Alltagsaktivitäten
  • Beratung, individuelle Anpassung und Herstellung von geeigneten Hilfsmitteln und deren Erprobung
  • Steigerung der Belastbarkeit und ggf. Vorbereitung und Begleitung der beruflichen Wiedereingliederung
  • Begleitung und Beratung in Bezug auf Probleme bei der Umsetzung erlernter Strategien in alltäglichen Anforderungssituationen (z. B. für Patienten, Angehörige, Berufskollegen, Pflegedienst)
  • Vermittlung von Kompensationsstrategien

Für das Erreichen der oben beschriebenen Ziele sind für die Therapeutin/den Therapeuten unter anderem spezifische Behandlungskonzepte auf der Basis grundlegender Annahmen wie z. B. nach Bobath, Affolter oder anderen richtungsweisend. Die Behandlung gilt als abgeschlossen, wenn die realistisch vereinbarten Behandlungsziele erreicht wurden und der Klient bestimmte Handlungskompetenzen erworben hat. Es gilt, behutsam auf Grenzen hinzuweisen, so
z. B. darauf, dass u. U. durch die Therapie nicht alle früheren Fertigkeiten in vollem Umfang wiedererlangt werden können.

Anschrift

Praxis für Ergotherapie
Elser Kirchstraße 2
33106 Paderborn-Elsen

Kontakt

Tel. 05254 / 8044891
Fax 05254 / 8044892
E-Mail senden

Hinweise

Facebook Icon
 
Logo Weiß